Institute of Microstructure Technology (IMT)

BioMEMS IV - Mikrosystemtechnik für Life-Sciences und Medizin

Im Rahmen der Ringvorlesung BioMEMS IV werden ausgewählte Themen der Medizintechnik und der Bio-Mikrosystemtechnik vertieft präsentiert:

Frau Dr. Kerstin Länge vom IMT stellt im Rahmen von drei Vorlesungsterminen Biosensoren und andere oberflächenbasierte bioanalytische Systeme vor. Es werden die Grundlagen zu Aufbau und Funktionsweise solcher Systeme präsentiert und deren Umsetzung anhand aktueller Anwendungsbeispiele, z. B. aus der Medizin, Lebensmittel- oder Umweltanalytik, veranschaulicht.

Herr Prof. Dr. Andreas Guber vom IMT stellt im Rahmen von vier Vorlesungsterminen Aspekte zur Mikrofluidik (u. a. in-line-Analytik in mikrofluidischen Systemen) und zur Mikroverfahrenstechnik vor. Ein dritter und vierter Vorlesungstermin befasst sich mit der Zulassungsproblematik von Medizinprodukten sowie mit Aspekten der Nano-Chirurgie.

Herr Dr. Ralf Ahrens vom IMT präsentiert an zwei Vorlesungsterminen eine Übersicht der unterschiedlichen Technologien mikrofluidischer Systeme, stellt Verbindungs­verfahren zur Herstellung polymerbasierter mikrofluidischer Systeme vor und berichtet über biologische Anwendungen.

Da das Anwendungsgebiet der BioMEMS sehr interdisziplinär ist, kann die Vorlesung von Studenten des Maschinenbaus, der Physik und Chemie, der Elektrotechnik, des Wirtschaftingenieurwesens sowie von Chemie- und Bioingenieuren besucht werden.

 

Literaturliste:

Vorlesungsskript mit den wichtigsten Folien wird verteilt

Prüfung: mündlich (30 Min.); nach Absprache