Institute of Microstructure Technology (IMT)

Vom Prototyp zur Serienfertigung – Umsetzung eines mikrofluidischen Prototyps aus Silikon (PDMS) in einem serienfähigen Prozess per Heißprägen und Ultraschallschweißen

  • Type:Bachelor- oder Masterarbeit
  • Supervisor:

    M.Sc. Leona Schmidt-Speicher

  • Field of Study:

    Maschinenbau, Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbare Studiengänge

Tätigkeitsbeschreibung

Pflanzen sind ortsfeste Organismen, die während ihrer Entwicklung fortwährend verschiedenen Stressfaktoren ausgesetzt sind. Sie haben Mechanismen entwickelt, um über Signalwege in den Zellkern ihr Wachstum zu steuern und sich so an diese Stressbedingungen anzupassen. Um langfristig einen nachhaltigen Pflanzenschutz zu ermöglichen, müssen die Signalwege der Pflanzen ermittelt und verstanden werden. Dies kann bspw. durch Hochdurchsatztechniken auf der Ebene zellbiologischer, physikalischer, genetischer und epigenetischer Untersuchungen erreicht werden, die mithilfe des mikrofluidischen Wurzel-Chips durchgeführt werden können.

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein am IMT verfügbares Fertigungsverfahren ermittelt und angewendet werden, welches die Herstellungsgeschwindigkeit und –qualität des mikrofluidischen Chips verbessert. Dazu soll der Prototyp zunächst im Rahmen eines Proof of Concept mittels Mikrofräsen hergestellt und per Ultraschallschweißen gefügt werden. Anschließend werden Schritte in Richtung der Halbzeug-Herstellung über Heißprägen unternommen werden. Für den Vergleich der Chips und zu ihrer Charakterisierung werden diese mit aktuellen Analysegerätschaften des IMT untersucht werden. Diese Arbeit bietet zudem Freiraum für eigene Entwicklungen, sodass kreativer Input gefördert wird. Eine zielführende Betreuung unterstützt dabei kontinuierlich, dass die Arbeit im angestrebten Zeitraum erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Die Arbeit kann sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache angefertigt werden.

Eintrittstermin: ab sofort

Vertragsdauer: 4-6 Monate

Persönliche Qualifikation:
Interesse an mikrofluidischen Anwendungen, Interesse an praktischer und interdisziplinärer Arbeit, eigenständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise

Fachliche Auskünfte

M.Sc. Leona Schmidt-Speicher
Karlsruher Institut für Technologie
Institut für Mikrostrukturtechnik
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608-24430
E-Mail: leona schmidt-speicherBbp6∂kit edu